Über uns

Verein Demaskiert Kulturverein zur Förderung von darstellender Kunst mit Schwerpunkt Sprech- und Musiktheater

Nach der erfolgreichen Produktion von „Frühlingserwachen“ 2016/17 gründeten Florian Wischenbart zusammen mit Jasmin Bilek den Kulturverein „Demaskiert“.

Die beiden Darsteller lernten sich bei einer Theaterproduktion 2013 kennen und schätzen.

2016 hatte Florian die Idee, seine eigene persönliche Inszenierung des Klassikers „Frühlingserwachen“ von Frank Wedekind auf die Bühne zu bringen. Er holte Jasmin Bilek und 11 jugendliche Schauspieler mit ins Team und konnte sich über vier sehr gelungene und ausverkaufte Spielserien in verschiedenen Besetzungen, im Wiener Off – Theater, dem Ateliertheater Wien, dem Dschungel Wien im Museumsquartier und zuletzt im Theater Akzent, 2019, in Wien, freuen.Intention des jungen Vereins ist es, gemeinsam mit jugendlichen Darstellern Bühnenstücke im Bereich Sprech- und Musiktheater, auf heute zugeschnitten, aufzuführen.

„Es ist mir ein Anliegen, dass Kunst die Grenzen sprengt und darauf aufmerksam gemacht wird, wo die Probleme in unserer Gesellschaft liegen“, meint Wischenbart, der durch seine Kindheit in einem Waisenhaus in Rumänien stark mit dem Leben konfrontiert wurde.

„Wir wollen jungen Darstellern die Chance geben, direkt nach ihrem Abschluss oder bereits während des Studiums in die Praxis einzusteigen und in einem professionellen und in einem sehr intimen Rahmen zu arbeiten, bevor es dann in Großproduktionen geht.

Im Vordergrung stehen bei uns Jugendstücke, die hauptsächlich von den Herausforderungen des Erwachsenwerdens handeln.“, so Bilek.

Gearbeitet wird vordergründig mit der Sanford Meisner Technik, entwickelt von dem gleichnamigen amerikanischen Schauspieler und Leher, die besonderen Wert auf die Interaktion der Schauspieler untereinander legt.

„Ich versuche, von jedem ganz Persönliches und Intimes rauszuholen und ihm die Chance zu geben, sich wirklich einzulassen und seinen Gefühlen zu vertrauen“, so Wischenbart, der selbst auch auf der Bühne steht und seine Ausbildung ua. an der Performing Academy und der Schauspielschule Krauss in Wien erhielt.

Bereites zwei Schauspieler wurden durch die letzten Produktion von zwei renommierten österreichischen Theatern entdeckt und engagiert.Unterstützung bekam das Team in den letzten Jahren von mehreren erfahrenen Schauspielern, u.a. von Schauspieler Alexander Pschill, Ö1-Redakeurin Mag. Renate Burtscher, sowie LEO-Operndirektor Stefan Fleischhacker.

In dieser Saison (2019 / 2020 ) wäre PÜNKTCHEN UND ANTON von Erich Kästner, für die Bühne bearbeitet von Inken Böhack, Dagmar Leding und Götz Loepelmann auf dem Spielplan gestanden. Doch das Coronavirus machte uns einen Strich durch die Rechnung!

Pünktchen und Anton wurde in das nächste Frühjahr, April 2021, verschoben.https://www.akzent.at/home/spielplan/1794/Pnktchen-und-Anton

Weitere Informationen sowie Fotos der Darsteller*innen und Videos, finden Sie auf Facebook, Instagram oder auf YouTube.

Die nächste Produktion, und damit auch die Erste in der Saison 2020 / 2021 ist:Ein Musical!

Originaltitel: NEXT TO NORMAL

Autoren: Musik von Tom Kitt
Buch und Gesangstexte von Brian Yorkey

Deutsch von Titus Hoffmann

Verlag: MTI

Eindringliches Kammerstück ohne jeden unnötigen Effekt. Blickpunkt Musical 102 (5/19)

*In diesem Rock-Musical geht es um eine Mutter, die mit einer bipolaren Störung kämpft und um die Wirkung, die diese Krankheit auf ihre Familie hat. Das im Vorstadtmilieu spielende Stück packt darüber hinaus weitere komplexe Themen an wie Trauer, Selbstmord, Drogenmissbrauch und Widersprüche von Ethik und Psychiatrie.

FAST NORMAL (NEXT TO NORMAL) war in den USA ein außerordentlicher Erfolg und wurde für elf Tony Awards nominiert, erhielt mehrere Kritikerpreise und den Pulitzer Preis 2010 (der äußerst selten an eine Musicalproduktion vergeben wird).

In deutscher Sprache wurde das Musical seit der Erstaufführung (Fürth 2013) in Linz, Hildesheim, Lüneburg, Berlin, München, Baden-Baden und Dortmund aufgeführt.

*Das beste Musical, das im letzten Jahrzehnt zu uns kam, außerdem ein ideales Werk für kleine Bühnen mit großen Darstellern.
Musicals (Dezember 2017)

Produktion DEMASKIERT –Kulturverein zur Förderung von darstellender Kunst mit Schwerpunkt Sprech- und Musiktheater

Original – Broadwayproduktion von David Stone, James L. Nederlander, Barbara Whitman, Patrick Vatullo und Second Stage Theatre

Die Übertragung des Aufführungsrechtes erfolgt in Übereinkunft mit MUSIC THEATRE INTERNATIONAL (EUROPE) LTD, London

Bühnenvertrieb für Österreich:
Josef Weinberger Wien, GESMBH.